Flughafen BBI Berlin-Brandenburg International

             
                 

Beschreibung

    • Der Flughafen Berlin-Brandenburg BBI wird zum neuen Hauptstadt-Flughafen umgebaut. Die innerstädtischen Flughäfen Tegel und Tempelhof werden im Gegenzug geschlossen.

      Der geplante Berliner Großflughafen „BBI“ wird in Kooperation von JSK Architekten mit gmp Architekten und IGK IGR ( TGA-Gewerke) ein Airport der neuen Generation: kostengünstig, funktional, mit klaren Linien und kurzen Wegen, eingebunden in einen funktional strukturierten städtebaulichen Rahmen, der genügend Freiraum für Erweiterungen und Veränderungen lässt und dennoch als gestalterische Einheit zu erkennen ist. Rückgrat der Gesamtanlage ist eine zwischen den parallel angelegten Start- und Landebahnen gelegene Mittelachse, deren Kopf und Zentrum das Terminal bildet. Alle Sekundärgebäude und die Bauten der Airport-City sind organisatorisch mit dem Terminal verbunden und in Gestalt und Höhe mit diesem abgestimmt, was eine repräsentative Erscheinung gewährleistet.
      Das Hauptterminal mit dem vorgelagerten Pier ist in zwei Hauptebenen geteilt, so dass sowohl
      auf der Luft- als auch auf der Landseite eine Trennung von Abflug und Ankunft erfolgt. Konzipiert ist das Gebäude als großzügige, lichtdurchflutete Halle, die mit einer filigranen Stahl-Glas-Konstruktion überspannt wird.
      Flughäfen / Airports
      33

Links zum Gebäude

Kennzahlen

    • Brutto-Grundfläche: 220.000 m²
    •  

Schlagworte