Harpa Concert Hall

             
                 

Beschreibung

    • Harpa ist ein Konzertsaal und Kongresszentrum in Reykjavik, Island.
      Das Gebäude wurde von Henning Larsen Architects in Zusammenarbeit mit dem Künstler Olafur Eliasson entworfen. Die Struktur besteht aus einem Stahlgerüst, das mit verschiedenen farbigen und unregelmäßig geformten Gläsern verkleidet wurde. Das Gebäude war ursprünglich Teil einer Sanierung des Austurhöfn Gebietes, genannt das World Trade Center Reykjavík. DerPlan wurde mit der Finanzkrise wieder aufgegeben.
      Die Fertigstellung des Bauwerks war ungewiss. Im Jahr 2008 beschloss die Regierung es vollständig zu finanzieren und den Rest der Baukosten für den halb fertigem Konzertsaal zu geben. Harpa ist die erste speziell gebaute Konzerthalle in Reykjavik. Das Gebäude beherbergt das Island Symphonie Orchester und die Isländische Oper.

Links zum Gebäude

Kennzahlen

    • Baujahr: 2011
    • Nutzfläche: 28.000 m²
    • Gebäudehöhe: 43 m
    • Auslastung des Gebäudes: 100 %

Schlagworte