Ruhrtalbrücke

             
                 
  • Gebäudenutzung
    •  
  • Gebäudestatus
    •  

Beschreibung

    • In einem flachen Bogen überspannt die Autobahnbrücke (A 52) mit einem horizontalen Krümmungsradius von 3000 Meter das Ruhrtal zwischen Mülheim an der Ruhr-Mintard und Essen-Ickten.Die Gesamtstützweite von 1800 Meter teilt sich in 19 Felder wobei die größte Stützweite der Hauptöffnung über dem Ruhrlauf 126 Meter beträgt. Die größte Fahrbahnhöhe liegt 65 Meter über der Ruhr. Die geringe Kastenbreite von 7,50 Meter ermöglichte die Ausführung der schlanken Pfeiler.Die große Anzahl von Elementen mit gleichen Abmessungen ermöglichte eine hohe Wirtschaftlichkeit in der Fertigung des Stahl-Überbaus. Die zweijährige Bauzeit endete am 25. Juni 1966 mit dem Brückenschluss.Die Ruhrtalbrücke zählt bis heute zu den größte Brückenbauprojekten Europas nach dem zweiten Weltkrieg.; Epoche: 1950er-70er Jahre

Links zum Gebäude

Kennzahlen

    • Baujahr: 1963-1966
    •  

Schlagworte