Tower 185

             
                 

Beschreibung

    • Der Tower 185 zählt zu den Frankfurter Topprojekten 2011 als das einzige im letzten Jahr fertiggestellte Hochhaus. Bemerkenswert ist die Kombination eines niedrigen U-förmigen klassischen, mit Sandstein verkleideten Eingangshofs mit dem 200 m hohen Turm mit Aluminium- und Glasfassade. Der Sockelbereich schließt in Höhe und Material an die Nachbarbebauung an und bietet einen hoheitsvollen Empfang für Mitarbeiter und Besucher des Gebäudes. Der Büroturm setzt sich aus zwei rechteckigen Bürotrakten und dem gerundeten und verglasten Erschließungsbereich zusammen. Gestalterisch raffiniert, nicht zum ersten Mal, versah Architekt Prof. Mäckler die Fensteröffnung der Aluminiumfassade mit einem Scheinschattenwurf. Das Hochhaus gehört zu einer Generation, bei der man aus gestalterischen und energetischen Gründen wieder zu kleinen Fensteröffnungen zurückgekehrt ist. Die Nachhaltigkeit des Gebäudes wurde mit dem Gold - Leed und Silber- DGNB Prädikat zertifiziert. Städtebaulich markiert der Tower 185 den Zugang zum Europaviertel.

      Allgemein
      Der Tower 185 entsteht in zentraler Lage Frankfurts zwischen Messe, Hauptbahnhof und Bankenviertel. Auf 50 Etagen soll er Büros, Gastronomie und Geschäfte beherbergen. Aus diesem erheben sich zwei Hochhaushälften mit einer Aluminium-Glas-Fassade, die einen gläsernen Mittelteil umschließen. Zusammen bilden sie den eigentlichen Turm. Die Architektur stammt vom Frankfurter Büro Prof. Christoph Mäckler Architekten. Die Formensprache entstammt Mäckler´s Auffassung einer rematerialisierten Moderne. Sie steht gleichermaßen für zeitlose Eleganz und nachhaltigem Umgang mit knapper werdenden Ressourcen.

Links zum Gebäude

Kennzahlen

    • Baujahr: 2011
    • Anzahl Stellplätze: 551
    • Nutzfläche: 100.000 m²
    • Anzahl Geschosse: 55
    • Gebäudehöhe: 200 m
    •  

Schlagworte