Stuttgart – Architektur und Immobilien zwischen Weißenhof und Fortschritt
Stuttgart – Architektur und Immobilien zwischen Weißenhof und Fortschritt
Auf der Suche nach spannender Architektur und interessanten Projekten in Stuttgart?

Mit der weltberühmten Weißenhofsiedlung am Killesberg schrieb Stuttgart einst Geschichte in der Welt der Architektur. Unter der Leitung von Mies van der Rohe entstand 1927 in einem Team von 17 Architekten ein Projekt für neues Wohnen für das moderne Stuttgart. Innerhalb einer Bauzeit von 21 Wochen entstanden 21 Häuser. Schmucklos und kubistisch repräsentiert sich die Architektur der Immobilien. Sie stellt die Baukunst der Moderne dar. Sichtbeton prägte das minimalistisch anmutende Projekt.

 

Ebenfalls am Killesberg und als Projekt für traditionelle Bauweise wurde die Kochenhofsiedlung als Gegenstück geplant. In Holzbauweise wurden 25 Häuser errichtet. Die Immobilien erhielten Satteldächer und wurden rundum verputzt und gestrichen. Initiator des Projekts war die Stuttgarter Schule.

 

Und auch sonst gibt es in der Region Stuttgart viel Baukunst zu sehen. Neben diesen alten Projekten, zeigt sich Stuttgart auch durchaus modern. Das Mercedes Benz Museum oder das Porsche Museum sind zwei Aushängeschilder der Stadt. Die Mercedes Welt steht auf dem Werksgelände des Automobilherstellers. Die Architektur setzt sich aus einem abgerundeten Reuleaux-Dreieck, einem Atrium und zwei in Form einer Helix nach oben verlaufenen Treppen zusammen.

 

Ebenso repräsentativ zeigt sich die Prestige-Immobilie von Porsche. Das Porsche Museum befindet sich im Stadtteil Zuffenhausen. Für den Bau des Projekts wurde fast genauso viel Stahl verwendet wie für den Bau des Pariser Eifelturms. Die Architektur zeigt einen polygonalen Überbau, der durch drei Kerngruppen getragen wird und das Bauwerk schweben lässt.

 

Neben diesen sehr alten und die Stadt prägenden Immobilien zeigt sich Stuttgart aber auch durch seine neueren Bauwerke durchaus allen Seiten der Architektur offen. 

Hauptbahnhof Stuttgart
  • 4
  • 253

Hauptbahnhof Stuttgart

Stuttgart/Deutschland
Paul Michael BonatzFriedrich Eugen Scholer