Zaha Hadid Architects

             
                 
  • Beschreibung
    • Die aus Irak stammende Architektin Zaha Mohammad Hadid erhielt 2004 als erste Frau die bedeutendste Ehrung in der Architektur, den Pritzker-Preis.
      Zaha Hadids Visionen spiegeln sich in die unkonventionellen Bauformen ihrer Werke wider.
      Durch ihre außergewöhnlichen, zukunftsweisenden Projekte gewann die Architektin mehrmals die Begeisterung der Jury bei Wettbewerben. Ihre Entwürfe sind für Bauherren jedoch eine große Herausforderung.
      1977 wurde sie Mitarbeiterin an Koolhaas’ Office for Metropolitan Architecture (OMA).
      Ihre Wahlheimat wurde zu ihrer Heimat, in welcher sie 1980 ihr eigenes Architektenbüro eröffnete.
  • Unternehmensart
    •  
  • Unternehmensstatus

Zahlen

    • Gründungsjahr: 1980
    • Unternehmensgröße: 201-500 Mitarbeiter

Adressen

Schlagworte

    •