Simmons Hall des MIT

             
                 

Description

    • Das Studentenwohnheim "Simmons Hall" wurde von dem Architekten Steven Holl entworfen und im Jahre 2002 fertiggestellt. Im Hinblick auf die Baukosten in Höhe von über 78,5 Mio. Dollar ist es das teuerste Wohnheim seit dem Bau des "Baker House" auf dem Campus des MIT. Das Gebäude ist 10 Stockwerke hoch und bietet genügend Platz für über 344 Studenten, Dozenten sowie Gastwissenschaftlern. Die Struktur bildet ein massiver Block aus Stahlbeton, perforiert mit ca. 5.500 quadratischen Fenstern von je 0,6 Metern auf der einen Seite sowie zusätzlich größerer und unregelmäßiger geformten Fenstern auf der anderen Seite.

Links of the building

Key Figures

    • Year of Construction: 2002
    • Gross floor space: 18,100 sqm
    • Number of floors: 10
    • Building utilization capability: 100 %

Keywords

    •